Goldbarren und Silberbarren
Münzen Deutschland: 20 Mark 1871-1945

20 Mark 1871-1945 - Goldmünzen Deutschland



Allgemein

Die Preisentwicklung der 20 Mark aus Deutschland
Chart auf eigener Seite einbinden
Im Jahr 1871 erschienen erstmalig die 20 Goldmark. Die in Berlin geprägte Münze zeigt auf der Vorderseite Kaiser Wilhelm I. mit der Umschrift "Wilhelm deutscher Kaiser König von Preußen". Zunächst wurde die Goldmark 1873 in Umlauf gebracht und nach der gesetzlichen Währungsumstellung im Jahr 1876 ersetzte die Goldmark die 119 verschiedenen Münzarten, wie beispielsweise Gulden und Kreuzer. Offiziell erhielten die 20 Goldmark auch den Namen Doppelkronen. Das vordere Münzbild änderte sich je nach deutschem Bundestaat. Dargestellt waren der jeweilige Regent oder das Wappen. Gleich blieben der Reichsadler auf der Rückseite und die Aufschrift "Gott sei mit uns".

Die 20 Goldmark bestanden aus 900/1000 Gold und 10% Kupfer. Erkennbar ist der Kupferanteil an der rötlichen Färbung der Münze.

Die 20 Goldmark wurden bis 1915 geprägt, waren allerdings noch bis 1938 in Umlauf und wurde zeitweise als Zahlungsmittel gewährt. Aufgrund beider Weltkriege ist heute nur noch ein Bruchteil der Goldmark Münzen vorhanden.

Münze und Wert bestimmen

Welche Münze habe ich- ist Online relativ einfach. Mit 3 - auf die Münze geprägten - Informationen kann man fast jede Münze bestimmen.

Versuchen Sie es einfach einmal: Münz-Finder

Münzkatalog Deutschland

=> Münzen Katalog Deutschland aufrufen.

Das Deutsche Reich 1871-1945 gliedert sich in 3 Zeitperioden:
1871-1918 Deutsches Kaiserreich
1818-1933 Weimarer Republik
1933-1945 3. Reich